Sport und Erkältung - ein hartnäckiger Kampf

Sport ist gesund, davon sind die meisten Menschen durchaus überzeugt. Doch gerade ambitionierte Freizeitsportler und Profis leiden deutlich häufiger an Atemwegsinfekten wie Bronchitis, Nasennebenhöhlen- oder Mandelentzündungen als nur mäßig Aktive oder gar Couchpotatoes.

 

 

Und Sportler wissen und fürchten es: Eine Erkältung oder ein Infekt während des Grundlagentrainings können einen erfolgreichen Saisonverlauf zerstören, noch bevor das Wettkampfjahr begonnen hat.

Nach jeder körperlichen Belastung an der Ausdauerleistungsgrenze, die länger als eine Stunde dauert, wird das Immunsystem für mindestens vier bis sechs Stunden in den Keller gefahren. Kein Wunder also, dass Sportler nicht nur Verletzungen fürchten, sondern eben auch Infekte. Die rasche Hilfe des Immunsystems ist gefragt, um die Erkrankung möglichst schnell in den Griff zu bekommen.

Besonders im Winter, wenn insgesamt mehr Erreger unterwegs sind, steigt dadurch das Risiko für Halsschmerzen und Schnupfen. Zudem ist die Schutzbarriere der Schleimhäute für Erreger leichter zu durchdringen, weil sie durch die trockene Heizungs- und Winterluft meist schlecht befeuchtet sind.

 

Wie Ansteckungen vorbeugen?

Eine banal klingende Maßnahme zum Schutz vor Erregern ist der Sicherheitsabstand – z.B. im Gespräch mit einem möglicherweise ansteckenden Menschen. Mediziner empfehlen eine Distanz von zwei Metern.

Zweiter zentraler Punkt bei der Vermeidung von Infektionskrankheiten: Immer, wenn man etwas angefasst hat, das infektiös sein könnte, sollte man sich die Hände waschen.

 

Was kann ich noch gegen Erkältungen tun?

Um entweder gar nicht erst krank oder schnell gesund zu werden, ist Mundhygiene von großer Bedeutung. Zahnbürsten sind ideale Brutstätten für Bakterien, Pilze und Viren. Die Speisereste zwischen den Borsten ernähren Millionen Erreger. So kommt es zu Neu- oder Wiederansteckungen.

Damit die Zahnbürste ihre Aufgabe auch effektiv bewältigen kann, muss gewährleistet sein, dass sie nicht im Übermaß mit schädlichen Keimen besiedelt ist. Daher sollten Sie grundsätzlich nach jedem die Zahnbürste desinfizieren.

Eishockeyspieler, Boxer usw. tragen Mundschutz. Hier gilt dasselbe Prinzip: Nach Gebrauch gründlich desinfizieren, denn Keime lieben die feuchte Umgebung.